Schwetzingerhaus – Seniorengerechtes Wohnen

In der Schwetzingerstadt, an der Ecke Windmühl- und Augartenstraße, wächst der Rohbau des Schwetzingerhauses in die Höhe. In unmittelbarer Nähe zur Innenstadt entstehen hier auf 3.000 Quadratmetern Wohnfläche 36 seniorengerechte Mietwohnungen. Das Schwetzingerhaus erhält fünf Vollgeschosse, ein Staffelgeschoss und eine ebenerdige Garage. Eine rund 85 Quadratmeter große Einheit an der Ecke des Gebäudes ist für eine gewerbliche Nutzung vorgesehen.

Der Wohnungsmix besteht zur Hälfte aus gemütlichen Zwei-Zimmer-Wohnungen mit 55 bis 65 Quadratmetern Fläche. Die übrigen sind großzügige Drei- bzw. Vier-Zimmer-Wohnungen, die fünfte und die zurückgesetzte sechste Etage beherbergen drei Penthäuser mit bis zu 140 Quadratmetern Wohnfläche. Alle Wohnungen sind barrierefrei erreichbar und verfügen entweder über einen Balkon oder eine Loggia. Das macht das Wohnungsangebot nicht nur für Familien attraktiv, sondern ist auch eine Antwort auf den Trend der letzten Jahre, dass Senioren wieder verstärkt in die Innenstädte ziehen.

Knapp 800 Wohn- und Gewerbeeinheiten gehören derzeit zum Immobilienbestand der Evangelischen Stiftung Pflege Schönau. Die Bandbreite reicht von der Jugendstilvilla bis zum Neubau, vom Ein- bis zum Mehrfamilienhaus. Die ESPS konzentriert ihre Aktivitäten im Bereich Wohnimmobilien auf die vier großen badischen Zentren Heidelberg, Mannheim, Karlsruhe und Freiburg. Ziel der Stiftung ist es, ihren Immobilienbestand mittelfristig an den vorhandenen Standorten zu erweitern.

Das Schwetzingerhaus wird von der Landsea Europe R&D GmbH in Kooperation mit dem Projektentwickler Nuesch Development GmbH & Co KG entwickelt. Mit der Planung und Ausführung ist das Architekturbüro Severain Architekten aus Wiesbaden beauftragt. Vermittelnd tätig war Albert-Immobilien, Mannheim. Die ESPS hat die Immobilie erworben und begleitet den Baufortschritt. Der Rohbau soll Ende dieses Jahres fertiggestellt sein, die Mieter werden voraussichtlich Ende 2016 ihre neuen Wohnungen beziehen können.

Das Lebensgefühl in der Schwetzingerstadt ist lebendig, jung und urban. Die ausgezeichnete schulische Versorgung, beispielsweise durch das berühmte, altehrwürdige Karl-Friedrich-Gymnasium, und die Nähe zur Oststadt zählen genauso zu den Standortvorteilen wie die hervorragende Anbindung an den Nah- und Fernverkehr. Die Lage des Schwetzingerhauses ist prädestiniert für Bahnpendler, denn die Bahnsteige des Mannheimer Hauptbahnhofes sind zu Fuß in wenigen Minuten erreichbar

3 Antworten

  1. admin
    Follow your dream and it will turn to reality. A very inspiring article. Thanks for sharing!
  2. admin
    I thought I am just a dreamer, but now I know how to become a doer. That’s cool, appreciate it!
  3. admin
    Will try to repeat your mantras every day. Hopefully they will help in my current project.

Einen Kommentar schreiben